Das Institut

Das Deutsche Lauftherapiezentrum e. V. (DLZ) wurde 1988 auf Initiative von Prof. Dr. Alexander Weber in Paderborn gegründet. Auf der Grundlage wissenschaftlich gesicherten Wissens fördert das DLZ insbesondere die pädagogischen und therapeutischen Möglichkeiten des Laufens in Theorie und Praxis. Die ausdauernde Bewegung nimmt bei den Anstrengungen des Menschen, körperliches und geistig-seelisches Wohlbefinden zu erhalten resp. wiederherzustellen, einen zentralen Platz ein. Das Deutsche Lauftherapiezentrum setzt sich allgemein die Förderung einer gesunden Lebensweise zum Ziel. Es bemüht sich im einzelnen um die Verwirklichung folgender gemeinnütziger Ziele:

  • Förderung der Lauftherapie in Theorie und Praxis, in Forschung und Lehre.
  • Es setzt sich für die Anerkennung und Anwendung der Lauftherapie in der Praxis ein.
  • Organisation von Vorträgen, Seminaren, Kursen, Tagungen, Workshops.
  • Das Institut betreibt die Aus- und Weiterbildung von Lauftherapeuten, Laufpädagogen und Laufgruppenleitern nach eigens hierfür aufgestellten Studienordnungen und Richtlinien. Die Weiterbildungskommission im DLZ sorgt dafür, dass die Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung im Sinne der „DLZ Philosophie“ erhalten und fortentwickelt werden.

Der DLZ-Vorstand (im Bild v. li. nach re.) besteht aktuell aus Prof. Dr. Alexander Weber, Hans Tack, und Dr. med. dent. Rüdiger Carlberg