Feedback

Immer wieder erreicht uns Feedback über diverse Kanäle. Dieses wird an dieser Stelle nach und nach gesammelt.

  • Sonja Baur, Aus- und Weiterbildungskurs 26, August 2015
    „Lieber Alexander, zunächst möchte ich mich an dieser Stelle für die vielfältigen Impulse, Anregungen und Gespräche während der Ausbildungszeit bei dir bedanken. Mein Wissens- und Erfahrungsschatz konnte sich dadurch deutlich vergrößern. Der Blick auf die Gruppen, mit denen ich bereits laufe, hat sich verändert und ich kann Gelerntes gewinnbringend umsetzen. Herzlichen Dank dafür.“
  • Dr. Burkhard Bönigk, Aus- und Weiterbildungskurs 26, August 2015
    „… dem ich dafür danken möchte, … Alexander Weber, der meinen größten Respekt als menschliches und fachliches Vorbild gewonnen hat, und mir die kostbare Möglichkeit eröffnet hat, Leidenschaft mit Beruf (ung) zusammenführen zu dürfen, sowie all meinen Kommilitonen aus dem „LT-Kurs XXIV (DLZ)“, weil ich so viel von ihnen lernen durfte und sie Gruppendynamik, Toleranz und Akzeptanz im Miteinander für mich neu definiert haben. Dies schrieb einer, der 64 Jahre lang Lebenserfahrung gesammelt hat.“
  • Franziska Ladies, Aus- und Weiterbildungskurs 17, Januar 2014
    "Lieber Alexander, … und auch hat es sich ergeben, dass ich mittlerweile in einer zweiten Suchttherapie-Einrichtung am Wannsee auch Lauftherapie anbiete und dazu noch Yoga. Ich bin darüber sehr froh und dankbar, denn jetzt bin ich selbständig als freiberufliche Lauftherapeutin, bekomme mittlerweile keine ergänzende Beihilfe mehr vom Jobcenter, wie zur Zeit der Lauftherapeuten-Ausbildung noch, falls Du Dich noch erinnerst, und kann mittlerweile davon ganz gut leben so)."
  • Gabriele Muhren, Aus- und Weiterbildungskurs 22, Januar 2014
    "Ich sage noch einmal DANKE für alles, was ich durch Sie und das DLZ persönlich und fachlich "mitnehmen" durfte! -Sie haben mein Leben bereichert ! Ihre Freude und Leidenschaft für das Laufen sind einfach ansteckend! Die Ausbildung , die Dozenten & Kursanten , die Projektgruppe haben mir in einer schwierigen Zeit immer wieder Kraft ,Freude und oft neuen Lebensmut gegeben .“ „Es ist schon ein besonderes Geschenk, Menschen in Bewegung bringen zu dürfen - vor allem , wenn man selbst so viel Freude dabei hat und erlebt, was neben dem LAUFEN dann noch alles im Leben dieser Menschen in Bewegung kommt!"
  • Werner Aebi, (Schweiz)DLZ-Laufgruppenleiterseminar (Kurs 9) Mai 2013
    "Zuerst bedanke ich mich nochmals ganz herzlich für den sehr lehrreichen und informativen DLZ-Laufgruppenleiter Kurs, den ich bei Ihnen erleben durfte. Das große Know-how und die Art, wie diese uns vermittelt und gelehrt wurden, habe ich sehr geschätzt. Auch die interessante Gruppe hat sehr viel zum erfolgreichen Abschluss dieser Kurswoche beigetragen, hat wirklich auch Spaß gemacht. Gerne werde ich das Lauftherapiezentrum unter Ihrer geschätzten Leitung weiter empfehlen".
  • Dr. Regina Laube, DLZ-Laufgruppenleiterseminar (Kurs 9) Mai 2013
    "Nochmals vielen Dank an Sie alle drei, Frau Weber, Herr Weber und Herr Richter. Es war eine tolle Woche, in der sich jeder Tag „mehr als nur“ gelohnt hat. Viel Erfolg weiterhin mit allen Ihren Projekten!".
  • Philipp Neerforth, Aus- und Weiterbildungskurs 21, Februar 2013
    "Besonders toll empfinde ich unsere ganz eigene Gruppendynamik, die sich im Kurs XXI – genannt Schonraum - gebildet hat. Ich übertreibe nicht, wenn ich das Gefühl habe, Gleichgesinnte und Freunde fürs Leben gefunden zu haben. Das Resümee meiner Ausbildung als auch meiner Projektarbeit überhaupt möchte ich mit dem Schildern eines Gefühls abschließen. Es ist das Gefühl, mit dem ich stets die monatlichen drei Ausbildungstage verlassen habe. Laufen fühlt sich richtig an. Und dies nicht nur aus der eigenen erlebten Erfahrung, sondern auch aus den theoretischen Überlegungen, die wir in der Facettenvielfalt kennengelernt haben".
  • Eggert Schlüter, Aus- und Weiterbildungskurs 19, Dezember 2012
    "Auch in diesem Jahr war ich wieder laufend und voller Begeisterung in meinen Kursen mit den unterschiedlichsten Adressaten unterwegs. Ich führe regelmäßig drei bis vier Kurse, einen ständigen Lauftreff sowie seit den Sommerferien auch eine Lauf- und Laufspiele AG mit den Grundschülern unserer Schule durch. Lieber Alexander, ich habe keinen Tag bereut, noch in meinem relativ hohen Alter die Aus- und Weiterbildung zum Lauftherapeuten bei dem DLZ durchgeführt und genossen zu haben. Es macht mir einfach Spaß, Deine nunmehr über 25-jährige „DLZ-Philosophie der gesunden Lebensweise durch regelmäßige Bewegung“ an möglichst vielen Menschen weiterzugeben".
  • Monika Ruffini, Bratislava, DLZ-Laufgruppenleiterseminar (Kurs 7), Mai 2011
    "….Nach ein paar Tagen zu Hause, in denen ich versuchte, alle Informationen sowie Erlebnisse vom Kurs und besonders von ihren (Lauf)- Lebensgeschichten zu verarbeiten, bin ich sehr begeistert und davon überzeugt, dass die Teilnahme an dem Laufgruppenleiter-Seminar durchaus eine gute Entscheidung war. Die Ideen der Lauftherapie haben sich nun bei mir fest angesiedelt. Ich werde mich auch weiterhin bemühen, sie hier in der Slowakei zu verbreiten und innerhalb meiner eigenen Lauftätigkeit zu nutzen. Noch einmal ein ganz großes Dankeschön für die perfekte Organisation und Durchführung des Seminars. Liebe Grüße aus Bratislava"
  • Marina Sobzhak, Ruhpolding, DLZ-Laufgruppenleiterseminar (Kurs 7), Mai 2011
    „…Ich habe Ihnen am letzten Abend für die Bereicherung in meinem Leben gedankt. Und genau das war es auch für mich. Eine Bereicherung - weil Sie uns professionell und begeisternd unterschiedliche Facetten des Laufsports näher gebracht haben - weil Sie uns gut organisiert ein abwechslungsreiches Seminarprogramm geboten haben - weil Sie ermöglicht haben, dass ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Interessen, Gedanken und Erfahrungen im Laufsport eine tolle Zeit mit einander verbracht haben und sich zum Thema Laufen und vielen Themen darüber hinaus austauschen konnten Ich habe für mich viele positive Eindrücke und neue Ideen mit nach Hause genommen …“
  • Sabine Wachs, Kassel, DLZ-Laufgruppenleiterseminar (Kurs 7), Mai 2011
    „…Vielen Dank für das Foto, ein Spiegel der Stimmung an diesem Nachmittag. Ich arbeite seit einigen Tagen wieder, habe die Laufgruppe geleitet und merke sehr wie gut mir das Seminar tut. Bei der Begrüßung fallen mir die Rollenspiele ein, ich fühle mich sicherer beim Anleiten, da ich auf Gelerntes und neu Erfahrenes aufbauen kann ( Haltung, Atmung, Schuhe).Es macht Spaß und die Gruppe "läuft" fast von alleine.“
  • Heidi Holstein-Glasmacher, Ennepetal, DLZ-Laufgruppenleiterseminar (Kurs 7), Mai 2011
    „… Ich bin mit einer großen inneren Zufriedenheit und Motivation nach Hause gefahren und habe dieses Kompaktseminar immer wieder an meinem inneren Auge vorbeiziehen lassen. Zu dem Glück, ausschließlich sehr nette Mitstreiter bzw. -Läufer gehabt zu haben, hat mich auch Ihre menschliche, offene, humorvolle und kompetente Art sehr begeistert. Ich habe den Aufbau des Seminars als sehr abgerundet empfunden - ich habe sowohl Fachwissen aufnehmen können als auch die nähere Umgebung Bad Lippspringes kennenlernen dürfen! Die stärkende Gemeinschaft wiederum zeigte sich besonders auf unserer Wanderung durch den unglaublich schönen Teutoburger Wald und bei unserem Abschlusslauf an der Fischerhütte, als uns (den „8er -Schnitt)“ die schnellere Truppe auf den letzten Metern begleitete! Ich habe Laufen an diesem Seminar noch einmal von einer ganz anderen Seite erlebt - wirklich wettbewerbsfrei und wirklich gemeinschaftlich! Das war unglaublich entspannend! Vielen Dank noch einmal an Sie alle für diese lehrreiche und belebende Zeit!“
  • Anke Hub, November 2010, Aus- und Weiterbildungskurs 19
    … „Auf meinen ganz persönlichen Weg hat mich das Gehörte und zuhause Verinnerlichte ein erhebliches Stück vorangebracht, was nicht nur mir gut getan hat. Dafür möchte ich ganz besonders Ihnen, Herr Professor Weber, aber auch allen Dozenten meinen herzlichen Dank sagen".
  • Annegret Hantschel, November 2010, Aus- und Weiterbildungskurs 19
    … „Besonders toll: die enorme Bandbreite an unterschiedlichen Wissensbereichen – über Lauftechnik – bis hin zu Verletzungen, …! Insgesamt sehr gutes Konzept!"
  • Johannes Ruf, November 2010, Aus- und Weiterbildungskurs 19
    … „Dem interdisziplinären Dozententeam aus Pädagogen, Psychologen, Soziologen, Ernährungswissenschaftlern, Ärzten, Physiotherapeuten, Wirtschafts- und Medienfachleuten gelang es, nicht nur unseren Horizont sondern auch den Blick auf das eigene Leben zu weiten".
  • Rita Eschbach, November 2010, Aus- und Weiterbildungskurs 19
    „An dieser Stelle möchte ich Ihnen insbesondere für das Gutachten zur Projektarbeit bedanken. Durch die Individualität und persönliche Note hat es mich sehr berührt und bestärkt".
  • Brigitte Behrens, 2010
    Lieber Prof. Weber, es ist mir ein Anliegen, Ihnen mitzuteilen, dass sich die Ausbildung zur Lauftherapeutin im DLZ für mich persönlich als das absolut Richtige herausgestellt hat. Ich bin mir, und Ihnen sehr dankbar dafür. Durch die Kurse im DLZ konnte ich mich persönlich weiterentwickeln, das nötige Selbstbewusstsein aufbauen und mir natürlich fachliche Kompetenz sichern. Mittlerweile habe ich eine Laufschule hier in Bad Reichenhall gegründet.
  • Maggie Gutzen, 2007, z.Z. Australien, Aus- und Weiterbildungskurs 15
    „Nach nunmehr fast eineinhalb Jahren möchte ich Ihnen ein kleines Dankeschön aus >down under< schicken. Ich bin sehr froh, die Ausbildung zur Lauftherapeutin in Bad Lippspringe gemacht zu haben. Sie hat mir für meine persönliche Entwicklung als Mensch/Läuferin und für meine Tätigkeit als Lauftherapeutin Handwerkszeug und Wissen vermittelt. Ich bin Ihnen, Herr Prof. Weber, und allen Dozenten dafür sehr dankbar“.
  • Karin Koppe-Bohnsack, 2002
    „Es gibt wichtige Gründe, den Einstieg in das Laufen über einen Lauftherapiekurs zu suchen: Langsame, kontrollierte Steigerung des Laufpensums unter erfahrener Anleitung, Motivation durch Lauftherapeuten und Kursmitglieder, Zusammengehörigkeit in der Gruppe, Deutliches Erleben und Bewusstmachen der positiven Effekte des Laufens durch Gespräche in der Gruppe und konkretes Hinterfragen durch den Therapeuten, Gemeinsame Verarbeitung von Misserfolgen. Ich bin sehr froh, die Lauftherapie mitgemacht zu haben. Es erscheint mir fast unmöglich, die Arbeit der Lauftherapeuten durch einen normalen Lauftreff zu ersetzen“.
  • Frank Mohrlüder aus Hannover, 2005
    „Wollte mich noch einmal persönlich für die schöne und gut organisierte Woche [Kompaktseminar] in Dornumersiel bedanken. Ich habe viel erfahren, viel dazugelernt und ne Menge erlebt … . Ich freue mich bereits auf das nächste Wochenende“.
  • Marianne Niemack, Kanton Bern, 2006
    „Nun bin ich schon wieder eine Woche in der Schweiz, zehre aber immer noch von den reichen Tagen an der Nordseeküste. Das Kompaktseminar war ein tolles Erlebnis für mich“.
  • Ralf Schmitt, 2003
    „Bedanken möchte ich mich noch mal ausdrücklich in dieser Form für die Begleitung während der Aus- und Weiterbildung. In der Woche nach den Prüfungen ist mir so richtig klar geworden, wie intensiv die 1 ½ Jahre in Bad Lippspringe waren. Ich weiß noch, wie ich damals kurz vor Ausbildungsbeginn darüber nachgedacht habe, ob ich wirklich alle vier Wochen nach Bad Lippspringe fahren soll. Aber heute weiß ich, dass es für mich genau die richtige Entscheidung war und ich neben den lauftherapeutischen Inhalten für mich auch persönlich ganz wichtige Erfahrungen sammeln konnte. – Manchmal erscheint es mir so, als ob ich mittlerweile jeden Laufschritt noch bewusster ausführe“.
  • Karin Severin-Lenz, 2007, Laufschule Kassel, Kurs 12 a
    Vor ein paar Tagen wurde ich als Gesamtsiegerin des Nordhessencups (5-10-15 km) geehrt. Das DLZ hat mir klar gemacht, dass es sowohl das ambitionierte Laufen als auch das lockere, entspannte, gesundheitsbewusste gibt, – dass das Eine dass Andere keinesfalls ausschließen muss. Ganz im Gegenteil: es ergänzt sich prima. – Es war damals eine wunderbare Entscheidung, diese Weiterbildung im DLZ zur Lauftherapeutin zu machen. – Noch einmal tausend Dank für die Hilfestellung im DLZ“.
  • Jutta Isenmann, 2001, Kurs IX:
    "Ich lernte Alexander Weber als einen sehr kompetenten, natürlichen und aufgeschlossenen Menschen kennen. Einen Menschen, der die Menschheit liebt, denn sonst hätte er nicht den Mut und die Energie gehabt, so etwas Einmaliges und Großartiges wie das DLZ mit seiner Aus- und Weiterbildung zum Lauftherapeuten und seinen Lauftherapiekursen zu schaffen. Damit hat er vielen Menschen die Chance gegeben, sich durch das Laufen selbst zu helfen. Ein großartiges Lebenswerk, das meine volle Bewunderung verdient."
  • Erika Brunner, 2002, Kurs IX:
    "Er wirkt als überzeugender, exzellenter Motivator der Lauftherapie. Sein Erfolgsrezept: Er lebt genau das, wovon er redet."
  • Bernd Hummel, Geschäftsführer von KangaRoos; Neuffer am Park, Pirmasens:
    "Ich denke meine Probleme klein und habe damit großen Erfolg. Ihre Lauftherapie hilft mir, die Entspannung zu finden, die ich für mein Denken benötige."
  • Michael Hoeltzel, Professor an der Musikhochschule in Detmold, Hornist und Dirigent:
    "Ohne Ihre Lauf-Anleitung hätte ich meinen Stress nicht in den Griff bekommen... Dass ich beschenkt ward von den Göttern, ich sag es Ihnen und allen Spöttern!"
  • Lieber Prof. Weber, es ist mir ein Anliegen, Ihnen mitzuteilen, dass sich die Ausbildung zur Lauftherapeutin im DLZ für mich persönlich als das absolut Richtige herausgestellt hat. Ich bin mir, und Ihnen sehr dankbar dafür. Durch die Kurse im DLZ konnte ich mich persönlich weiterentwickeln, das nötige Selbstbewusstsein aufbauen und mir natürlich fachliche Kompetenz sichern. Mittlerweile habe ich eine Laufschule hier in Bad Reichenhall gegründet.